HAWK

 

 

Seit dem 01.03.2014 kooperieren die HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst) und die Freiwilligenagentur im Bereich der Engagementförderung von Studierenden und Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Grundlage dieser Kooperationsvereinbarung ist der gemeinsame Wille, das Bürgerschaftliche Engagement in der Region Südniedersachsen gemeinsam zu entwickeln.

 

 

v.l.: Andreas Gruber (SSB), Silke Neumeyer (HAWK), Prof. Katja Scholz-Bührig, (HAWK), Hans-Jürgen Mack (SSB)

 

Engagement – insbesondere von Studierenden - ist ein wichtiger Baustein der Sozialisation und Kompetenzentwicklung junger Menschen in unserer Gesellschaft und muss daher besonders gefördert werden. Dazu ist der Aufbau von neuen Strukturen und Partnerschaften unerlässlich. Es soll in partnerschaftlicher Zusammenarbeit das Optimum für die beteiligten Menschen und Organisationen realisiert werden. Die Kooperationspartner versprechen sich gegenseitige Transparenz, Offenheit, Vertrauen und die Verwaltungswege möglichst einfach zu gestalten.

Die Kooperation besteht mittlerweile im vierten Jahr. Nachdem anfänglich in jedem Semester ein Seminar in Göttingen angeboten wurde, wird sich nun mit dem HAWK-Standort in Holzminden abgewechselt. Seit dem Start der Kooperation konnte so in 7 durchgeführten Seminaren insgesamt 72 Studierenden die Möglichkeit geboten werden, eine Anerkennung für ihr freiwilliges Engagement im Rahmen des Studiums zu bekommen.

                                   


Weiterführende Informationen zum Thema "Ehrenamtliches Engagement an der HAWK in Credits umwandeln" finden Sie hier.

 

Ansprechpartner für dieses Projekt ist:

Andreas Reuse, Tel.: 0551 - 70 70 150

reuse@fwa-goettingen.de

 

 

Gefördert durch: